Close

[Rezension] Die Melodie der Schatten: Schottland Roman von Maria W. Peter

Loading Likes...

Werbung | Rezensionsexemplar

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar direkt vom Verlag

Danke an Bastei Luebbe

rhdr

Allgemeine Infomationen

Autorin: Maria W. Peter

ET: 26.10.2018

Seiten: 671

Format: TB (11€) ,Ebook (8,99€)

Bestell das Buch direkt beim Verlag: klick

Klappentext

“Ein verfluchter Flecken Erde, diese Highlands. Ein Land, das von Tränen und Blut getränkt ist.”

Schottland, 1837: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder und seltsame Geräusche: Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder ist Fiona dabei, den Verstand zu verlieren?

Eine junge Frau auf der Flucht, ein Landstrich voller Mythen und Legenden und ein geheimnisumwobenes Herrenhaus. Ein Historischer Roman in der Tradition der Schauerliteratur – unheimlich packend und atmosphärisch.

Quelle:https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/historische-romane/die-melodie-der-schatten/id_6025432

Meine Meinung zu dem Buch 

Ich liebe generell Geschichten die in Schottland spielen, was auch der Grund war, weshalb ich mich für dieses Buch entschieden habe. 

Zu Beginn hatte ich ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden, jedoch schaffte Fiona es sehr schnell, sich in mein Herz zu schleichen. 

Die Geschichte ist voll von Spannung und Mystischen Begebenheiten, was es wirklich nicht leicht macht das Buch zur Seite zu legen. Das Düstere welches die komplette Geschichte umgibt war sehr fesselnd und ich habe einige male wärend dem lesen die Luft angehalten, da die Spannung so groß war. 

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Autorin sehr detailreich erzählt und beschreibt, was einen bildhaften Lesegenuß erschafft und es dem Leser somit ermöglicht ganz tief in die Geschichte mit einzutauchen. Die Protagonisten, die Handlung sowie die Gefühle die dort entstehen sind sehr authentisch dargestellt. 

Ich hatte auch zu keiner Zeit eine Ahnung wohin die Geschichte wirklich gehen wird und die Handlung war absolut nicht vorhersehbar, was dem Ganzen das besondere Etwas verlieh. 

Mein Fazit:

Spannung vom Anfang bis zum Ende und definitiv ein “Must read” für alle Liebhaber von Schottischen Romanen.

Meine Bewertung für “Die Melodie der Schatten” lautet deshalb “Lesevergnügen” .

IMG_2465

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *